Münster

Archäologisches Museum
Gips-Abgüsse der Skulpturen des Olympiagiebels

Details zur Restaurierung

Grossbildansicht Großansicht
Schematische Darstellung Figurengruppe
Skulpturen des Olympiagiebels
 

Die zumeist überlebensgroßen Gips-Skulpturen weisen teils erhebliche Schäden auf. Infolge eines Wasserschadens kam es im Bereich der Beine zu starken Braunverfärbungen, Rissen, Brüchen und Materialermüdungen. Zur Bewahrung und Sicherung der Substanz war dringender restauratorischer Handlungsbedarf angezeigt.

Details zur Restaurierung