Xanten

Dom
Abgenommene Wandmalerei vom ehemaligen Sakramentsaltar mit der Darstellung eines Engels der ein Rauchfass schwingt (um 1400)

Details zur Restaurierung

Grossbildansicht Großansicht
Vorzustand
Vorzustand
Grossbildansicht Großansicht
Endzustand
Endzustand

Bei der um 1953 erfolgten Abnahme der Malerei und ihrer Übertragung auf einen neuen Träger wurde das Objekt in sieben Teilstücke zerschnitten. Die Zerteilung in sieben Teilstücke ist nun deutlich erkennbar durch breite, fugenartige Fehlstellen in der Malschicht. Die Breite der Fehlstellen beträgt zwischen 8 und 35 mm. Zum Teil wird der Blick auf den Gewebeträger frei. Außerdem wölben sich die Kanten der einzelnen Fragmente teils deutlich hervor, so dass durch Kittungen der Fehlstellen teils deutliche Unebenheiten der Malschicht entstehen würden.

Details zur Restaurierung